Skip navigation


Als ich den Film das erste Mal sah, da war es Montag Nacht, ich hatte
eine halbe Flasche Rotwein getrunken, bin ueber die huebsche
Hauptdarstellerin gestolpert und habe den Film ganz gerne gemocht.
“Nuechtern” betrachtet ist er ganz schoen banal und auch nicht mal rein
wenig lustig. Romantisch ist er auch nicht. Er ist, na ja, halt so ein
deutsches Filmchen. Mit einem Hauptdarsteller, der nicht so recht auf
der Hoehe ist (Bleibtreu) und ein paar Sidekicks, die fuer den ein oder
anderen Schmunzler immerhin gut sind (die Akins an der Grenze, oder den
Tuerken, der seinen toten Onkel im Kofferraum nach Hause ueberfuehren
will, um den Scherereien mit den deutschen Behoerden zu entgehen).
Ansonsten muss man sich nicht an viel erinnern, ausser daran, dass Fatih
Akin sich von hier an gesteigert hat.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: